Suche
Suche Menü

Was war gestern? Heute ist! Was wird Morgen sein?

08.07.2017
14:00 - 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: König-Karl-Straße zwischen 43 und 49

Im Blütenfeld aus 1000 Mohnblumen sprießen Gedanken-Bäume. Eine Installation zum Ergänzen und Mitnehmen.

An der König-Karl-Straße liegt ein kleiner fast immer grüner Gedenkort unter Bäumen sehr zurückhaltend und in sich zurückgezogen still da. Es ist leicht, ihn im Alltag zu übersehen. Wir wollen ihm Aufmerksamkeit schenken, indem wir ihn für ein paar Stunden einer überraschenden Verwandlung überlassen. Die Künstlerin Simona Horowitz wird eine im Grün komplementär leuchtende Intervention vorbereiten, ein geformtes Feld aus 1000 Mohnblüten. Werden sie pünktlich zur Blüte kommen? Im Laufe des Tages werden sie an die Besucher abgegeben, die im Gegenzug gebeten werden, ein oder mehrere Worte da zu lassen und sie schwebend an vorbereiteten Fäden und Drähten anzubringen. „Die Installation beschäftigt sich mit Fragen nach „freien“ Assoziationen – welche Wortpaare bedingen einander? Wie frei wächst ein Gedanke, wenn bestimmte Stichworte vorgegeben sind? Angesichts des Denkmals der zerstörten Synagoge in Bad Cannstatt kann jeder Interessierte sein eigenes Gedankenreich erkunden und in Wortpaaren visualisieren. Als Erinnerung kann jeder eine Mohnblume mitnehmen und die Gedanken zuhause weiter wachsen lassen.“ Der Historiker Olaf Schulze wird den geschichtsträchtigen Ort vorstellen, siehe Extrapunkt.

Veranstalter: Cannstatter Kulturmenü, Pro Alt-Cannstatt e.V.

Lade Karte ...
teilen:Share on Facebook